Monatsrückblick Februar 2020

Der Februar stand ganz unter dem Thema Fasching. Wir haben unser Zimmer mit selbstgebastelten Masken, Luftschlangen und Faschingsmonstern geschmückt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und natürlich gab es auch eine richtige Faschingsparty, mit schminken, Party und einem leckerem Faschingsbuffet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben auch über unsere Gefühle gesprochen. Wann es uns gut und schlecht geht und was und fröhlich oder traurig macht. Wir haben dann alles auf ein grünes und rotes Blatt geschrieben und es in unserer Gruppe aufgehängt. Hier haben wir besprochen, wie es uns in verschiedenen Situationen geht und was wir dann für Gefühle zeigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns das Buch: „Kleiner Drache, große Wut“ angehört. Bei dem Buch geht es um einen kleinen Drachen, der lernt, wie er mit seiner Wut umgehen kann.

 

Die Vorschulkinder haben ihren Namen gelegt und ihn dann aufgeklebt.

 

 

 

 

 

 

Wir haben die Faschingsgirlanden verbrannt und daraus entstand dann Asche.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Asche haben wir in einen Topf mit Erde und Kresse Samen gestreut und sie jeden Tag gegossen.

Nach kurzer Zeit hat die Kresse angefangen zu wachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Fastenzeit haben wir eine Fastenblume gebastelt. Jede Blüte steht für jede Woche in der Fastenzeit. Auf jeder Blüte sind Spalten abgebildet. Jeden Tag wird eine Spalte angemalt. Am Sonntag, wird eine Sonne auf die große Spalte gemalt.

Wenn die Blume blüht (alle Blüten offen) ist Ostern.

 

Zusammen mit der Jacky aus der Tenniegruppe haben wir ein Bild für unsere Eingangstür gebastelt. Jedes Kind durfte seinen Handabdruck auf das Bild machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziele im Monat Februar:

  • Förderung der Feinmotorik
  • Förderung der Kreativität
  • Kennenlernen von religiösen Festen
  • Förderung der Lebensnähe
  • Entdecken der Natur
  • Förderung der Konzentration
  • Lernen, wie man mit seinen Gefühlen umgeht